german-Language

Der Aufruf in deutsch

 

Viele fragen uns: “ Warum geht ihr nach Athen?”

Die Antwort ist einfach:  aus der Verpflichtung heraus, die in Griechenland  lebende Bevölkerung nicht alleine zu lassen! 

Heute Griechenland, Spanien, Portugal, Italien, Ireland und morgen ? 

Wir alle sind Griechen und alle Griechen sind wir!

-Wir können nicht akzeptieren, daß ein Land seine politische und wirtschaftliche Souveränität an das Diktat der Finanzmärkte verliert, während sich die Profiteure  und die Verursacher der Krise  aus der Verantwortung stehlen.

-Wir können es nicht  zulassen, daß Europa zuschaut, wie Menschen ihrer Zukunftsaussichten beraubt werden. Denn die den Griechen zwangsweise auferlegten Sparmaßnahmen sind im Grunde genommen ein Staatsstreich gegen die europäische Demokratie und eine bewußte Erstickung der zivilen Gesellschaft.

Die weltweit herrschende Finanzpolitik erniedrigt Europa und im besonderen Griechenland, moralisch und materiell!

-Wir sind solidarisch mit der in Griechenland streikenden Arbeiterschaft!

-Wir sind solidarisch mit den Menschen, die in Griechenland Kliniken und Betriebe besetzen!

-Wir sind mit denen solidarisch, die ihre Arbeitskraft in der griechischen Landwirtschaft und in der Tourismusbranche,  oftmals für einen Hungerlohn, einsetzen müssen. –Übrigens- auch in Deutschland wie auch in anderen europäischen Staaten können viele Menschen nicht mehr von ihrer Händearbeit leben, weil der  Mindestlohn zu gering ist .

Und wir sind vor allen Dingen mit denen solidarisch, welche auf der letzten Stufe der Erniedrigten leben; die Alten und Kranken, die arbeitslose Jugend !

-Wir dürfen auch die Menschen nicht vergessen, die ihre Heimat verlassen mußten und in Europa Schutz gesucht haben!

Darum machen wir diesen Marsch! Wir wollen den Menschen unsere Solidarität zeigen, wir wollen aufrütteln, ein Europa eine ®evolution!

Gemeinsam sind wir stark!

Wir treffen uns am 2.Mai 2012 in Patras, von dort gehen wir gemeinsam zu Fuß in 11 Stationen nach Athen! Wir werden uns beteiligen an den internationalen Aktionstagen am 12-15. Mai 2012 in Athen

Infos unter : https://www.facebook.com/events/190106407761241/

5 Antworten zu german-Language

  1. Max Revolt schreibt:

    Streik am 02.Mai 2012 !
    Wir rufen alle Arbeiterinnen und Arbeiter, Angestellte und prekär Beschäftigte auf, am Mittwoch 02.Mai, nicht zu arbeiten.
    Unsere Forderungen sind:
    – 30 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich
    – Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde
    – Entkriminalisierung von Schwarzarbeit
    – Auflösung von Leiharbeitsfirmen
    – Arbeitserlaubnisse für alle die arbeiten wollen
    – Stop von Zwangsarbeit

    Die Gewerkschaften handeln den Tarifvertrag aus und schlagen den Streik immer nur vor, um zu Verträgen zu kommen und nachdem die Verhandlungen in die Wege geleitet worden sind. Die Gewerkschaft ist Teil der Logik des kapitalistischen Systems, weil sie dahin tendiert, die Kampfkraft der ArbeiterInnen zwischen Beginn und Abschluß der Verhandlungen zu erschöpfen.
    Jetzt ist es an der Zeit, daß wir uns unsere Rechte zurück erkämpfen.
    Die deutsche Wirtschaft profitiert von der Krise in den anderen Ländern, die Menschen, die hier den Wohlstand der Eliten produzieren gehen jedoch leer aus.

    Viele sind arbeitslos während andere wegen Überstunden oder langer Wege keine Freizeit mehr haben – deshalb 30 Stundenwoche!
    Der Wert deiner Lebenszeit und deiner Arbeitsleistung ist höher als die paar Euro, die für eine Stunde gezahlt werden – deshalb Mindestlohn 12 Euro !
    Während die Bosse in jedem Fall abkassieren, belästigen spezielle Fahndungsgruppen aus Zoll, Polizei und Arbeitsämtern unsere KollegInnen auf Baustellen, beim Putzen oder in der Gastronomie. Das muß ein Ende haben – wer arbeitet ist kein Verbrecher !
    Leiharbeit ist Sklaverei – Weg damit !
    Wer arbeiten will soll das auch dürfen, unabhängig von seiner Herkunft – Wer nicht arbeiten will, darf durch Jobcenter nicht dazu gezwungen werden !

    Nur durch Unterbrechung der Produktion sind Arbeitgeber zu beeindrucken. Wo nichts produziert wird gibt es keine Gewinne.

    Im Jahr 1994 wurde beschlossen, den Buß- und Bettag als arbeitsfreien Tag mit Wirkung ab 1995 zu streichen, um die Mehrbelastung für die Arbeitgeber durch die Beiträge zur neu eingeführten Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen.
    Wenn auch nur an einem Tag die Produktion in Deutschland etwas zurück geht, schmerzt das schon die Vorstandsetagen in den Konzernen. Deshalb rufen wir Dich auf, am 02.Mai nicht zu arbeiten!

    Du kannst streiken oder dich krankschreiben lassen und Du kannst dir einen Urlaubstag nehmen – egal wie, Hauptsache möglichst viele Menschen gehen an diesem Tag nicht zur Arbeit.
    In anderen Ländern kämpfen die Leute mit Generalstreiks für ihre Rechte. Obwohl das in Deutschland undenkbar erscheint, kann der 02.Mai 2012 ein Schritt in diese Richtung sein.

    Autonome ArbeiterInnen

  2. Johanna schreibt:

    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Freude in Griechenland. Grüßt von uns die Griechen und zeigt ihnen unsere Solidarität!

  3. Maria Jäger schreibt:

    Gemeinsam sind wir STARK!!!!!!!!
    Zeigt Griechenland unsere Solidarität!!!!!!!!!

  4. Pingback: Petition | Greece- Kilkis-General Hospital

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s